Kontinuierlich: Die Schmelzefiltration

Häufig befinden sich in Recycling Fraktionen Begleitstoffe wie Holz und Papier. Selbst bei geringer Kontamination sind konventionelle Filtersysteme mit Mesh-Sieben meist überfordert. Der patentierte kontinuierliche Schmelzefilter Type-CDF entfernt mit Hilfe eines Schabers Kontaminationen wie Papier, Holz, Aluminium oder Gummi sowie nicht aufgeschmolzene Kunststoffe von der rotierenden Siebfläche.

Die Verunreinigungen werden mit etwas Schmelze kontinuierlich aus dem Filter ausgetragen, während die gereinigte Schmelze ungehindert zur Granuliereinrichtung weiter fließt. Der Schmelzedruck reguliert den Anpressdruck des Schabers über ein mechanisches Kolben-Hebel-System.

Die Filterscheiben sind aus gehärtetem Stahl gefertigt. Sie zu wechseln ist überaus einfach, da das Öffnen des geteilten Gehäuses freien Zugang zur Filter- scheibe bietet. Der Filterscheibenwechsel benötigt somit nur 40 Minuten und ist mit herkömmlichen Werkzeugen möglich.

Die technischen Ausführungen sind durch diverse Patente geschützt.

Typen und Baugrößen

Typ

CDF 300

CDF 500

CDF 500-D

CDF 500-D parallel

Ø Filter

1 x 300 mm

1 x 510 mm

2 x 510 mm

4 x 510 mm

Aktive Filterfläche

792 cm²

1.640 cm²

3.280 cm²

6.560 cm²

Filtrationsfeinheit

100μm - 750μm

100μm - 750μm

100μm - 750μm

100µm - 750µm

Max. Druckdifferenz

150 bar

150 bar

150 bar

150 bar

Max. Betriebsdruck

180 bar

180 bar

180 bar

180 bar

Durchflusskapazität*

300 - 700 kg/h

600 - 1.600 kg/h

800 - 2.000 kg/h

1.600 - 4.000 kg/h

*Durchsatzkapazität abhängig von MFI sowie Art und Menge der Kontamination